Steinhuder Meer

Das Steinhuder Meer ist der größte See Nordwestdeutschlands. Rund um den See ist ein einmaliger Naturpark entstanden, mit den Meerbruchwiesen im Westen, dem toten Moor im Osten, den Kiefernwäldern im Norden und der Touristenmagnet Steinhude im Süden. Da der Naturpark nicht allzu weit weg von meinem Heimatort ist, bin ich relativ oft dort. Zu jeder Jahreszeit gibt es was zu entdecken und mittlerweile kenne ich auch die viele gut geeignete Plätze für die Naturfotografie.

Das Motivspektrum reicht von Landschaften, Wasservögel, Insekten bis hin zu Rotwild und mit etwas Glück auch Schlangen. Wer es sich einfach machen möchte fängt direkt in Steinhude an, dort kann man entlang der kurzen Promenade viele Wasservögel fotografieren, dazu gehören Möwen, Graureiher, Schwäne, Haubentaucher, diverse Entenarten und so weiter. Da die Tiere Menschen gewohnt sind, ist die Fluchtdistanz sehr gering und es entstehen schnell brauchbare Aufnahmen. Nachfolgend mal ein kleiner Überblick mit empfehlenswerten Locations.


Meerbruchwiesen am Westufer

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Beobachtungshütte an der Gänsewiese an den Meebruchwiesen

Wer nicht ganz so faul ist, sollte von Winzlar aus die Meerbruchwiesen erkunden. Dieses Vogelparadies ist international bekannt und Ornithologen aus der ganzen Welt sind hier zu Besuch. Bisher wurden über 250 Vogelarten nachgewiesen, davon einige sehr seltene, wie zum Beispiel der Eisvogel und viele Greifvogelarten wie der Fischadler. Rein fototechnisch sollte man Geduld mitbringen, es ist schließlich die freie Wildbahn und kein Tierpark. Die recht hohe Fluchtdistanz setzt lange Teleobjektive von mindestens 600mm, besser 800mm oder mehr voraus. Mehr Erfolg versprechen die Aussichtstürme mit Blick auf das Meer (Westturm) oder an den sogenannten „Blänken“, den kleineren Wassertümpeln in den Wiesen (Schwanenhütte und Büffelturm).
Mit etwas Glück kann man den Seeadler vom Westturm aus beobachten, ich konnte ihn bisher zwar mehrmals ausmachen, aber bisher ist mir kein brauchbares Foto geglückt.

Wer wissen möchte welche Vögel aktuell gerade am Steinhuder Meer zu finden sind, sollte einen Blick auf die nachfolgenden Seiten der Ökologischen Schutzstation Steinhuder Meer (ÖSSM e.V.) werfen:

Vogelbeobachtungen Tagesgenau

Live Webcam Seeadler

Google Maps Links:

Westturm

Schwanenhütte

Meerbruchwiesen


Mardorf und das tote Moor
Im Norden befindet sich Mardorf. Die Kiefernwälder sind ein typisches Bild für diesen Bereich des Steinhuder Meeres. Weiter in Richtung Osten befindet sich das „Tote Moor“. Nun tot ist es mit Sicherheit nicht, mit über 2.300 Hektar ist es das größte Hochmoor der Region mit einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Früher wurden hier enorm große Mengen an Torf gewonnen, aber mittlerweile ist der größte Teil wieder renaturiert. Durch das Moor führt ein empfehlenswerter Wanderweg vom Norden bis zur Südseite. Von dort aus kann man nicht nur die einmalige Pflanzenwelt fotografieren, sondern mit etwas Glück auch seltene Vogelarten. Ganz besonders im Herbst bei schönem Wetter ist das Moor einen Besuch wert. Spinnen zaubern mit ihren Netzen und dem Morgentau darauf einen silbernen Schleier über das Moor.
Kurz vor dem Moor befindet sich ein Aussichtsturm, von dem aus man das gesamte Ostufer überblicken kann. Von hier aus hat man die Möglichkeit Graureiher und Silberreiher im Schilf zu beobachten.

Google Maps Links:

Aussichtsturm

Totes Moor


Steinhuder Promenade
Direkt entlang der Promenade in Steinhude ist es für den Naturfotografen eher langweilig. Die typischen Wasservögel tummeln sich zwar dort und hoffen von den Besuchern mit Brot gefüttert zu werden, aber ein echtes Wildlife Feeling kommt dort nicht auf. Dafür kann man gut ein Fischbrötchen essen :-).
Wer sich die Mühe macht und den Weg von Steinhude in Richtung Hagenburg (Westen) wandert, kommt nach einiger Zeit am Yachthafen Hagenburg an. Dort ragt ein Steg ins Wasser, auf dem man Abends wunderbar einen schön kitschigen Sonnenuntergang fotografieren kann, zumindest wenn das Wetter mitspielt. Von dort aus kann man auch Haubentaucher und Reiher bei der Brut beobachten.

Google Maps Links:

Promenade

Steg Hagenburger Yachthafen


Nachfolgend einige Bilder der letzten 15 Jahre die rund um das Steinhuder Meer entstanden sind.